fbpx

    One Minute Meditation – Soforthilfe bei Stress

    Die Meditation ist eine Technik, die schon Jahrhunderte lange Tradition besitzt. Menschen nutzen diese Entspannungstechnik, um dem Alltag zu entfliehen, mit sich selbst ins Reine zu kommen oder aus religiösen Zwecken. Die One Minute Meditation ist eine Technik für jeden zu jeder Zeit.

    Meditieren Sie täglich, wenn auch nur für eine Minute.

    Meditation für tägliche Resilienz

    Sie können Meditation auch dafür nutzen, Ihre Achtsamkeit zu stärken. Wir schenken uns selbst im Alltag relativ wenig Aufmerksamkeit. Meist sind wir in Gedanken bei unseren noch zu erledigenden Aufgaben, sei es privat oder im Beruf. Wir unterdrücken absichtlich Bedürfnisse, und schütten uns lieber noch einen Kaffee ein, statt eine kleine Pause zu machen.

    Sich jedoch einen Moment lang nur auf sich selbst zu fokussieren stärkt die Resilienz. Sie ist unser innerer Schutzschild, der uns auch unter Stress gesund hält. Resilienz ist die Fähigkeit, unser eigenes Wohlbefinden zu hüten. Und der erste Schritt dafür ist, unser Wohlbefinden zunächst zu überprüfen. Und das gelingt sehr einfach mit der One Minute Meditation.

    Wie funktioniert die One Minute Meditation?

    Zum allgemeinen Verständnis von Meditation gehört jahrelange Übung zur Meisterung und Perfektion. Das ist bei der One Minute Meditation nicht der Fall. Sie brauchen weder ausschweifende Übungszeit, noch eine Yogamatte oder sonstige Utensilien. Alles, was Sie benötigen, sind 60 Sekunden Ihrer Zeit und sich selbst.

    Schon ein kurzer Augenblick hilft Ihnen, Stress wahrzunehmen und zu regulieren. Tatsächlich entspannt diese eine kleine Minute mehr, als Sie denken.

    Und so geht’s: Setzen oder legen Sie sich bequem hin und atmen. Und Fertig!

    Gut, Sie können die Entspannung durch ein paar kleine Änderungen noch intensivieren. Zum einen achten Sie auf Ihre Atmung. Atmen Sie länger aus als ein, denn bei der Ausatmung entspannen die Muskeln. Stellen Sie sich vor, wie Sie mit jeder Ausatmung etwas mehr Anspannung von sich lösen.

    Zum anderen achten Sie auf Ihren Körper. Wie fühlen Sich Ihre Gliedmaßen an? Wo spüren Sie eventuell Verspannung? Außerdem lenken Sie so Ihre Gedanken auf sich und konzentrieren sich ausnahmsweise nicht auf das noch Müssen und Sollen.

    Tägliche Entspannung garantiert!

    Ein Tag hat 1440 Minuten. Wollen wir wetten, eine davon können Sie erübrigen? Diese Mini-Pausen sind gut für Ihr Gehirn und für Ihre Seele. Bauen Sie die One Minute Meditation so oft Sie wollen ein. Gerade unter Stress vergessen wir uns selbst und versuchen nur zu funktionieren. Wenn Sie genau dann die Achtsamkeit auf sich lenken, macht Sie das deutlich entspannter und resilienter gegenüber dem Stress!