Wenn man von Resilienz spricht, dann geht es oft auch um Stress. Denn Resilienz ist die Fähigkeit, Stress zu regulieren und zu minimieren. Im Grunde ist Stress nur die Bereitstellung von Energie. Aus evolutionsbiologischer Sicht brauchten wir Stress zum Überleben. Denn nur durch genügend Energie für Stress Flucht oder Kampf sicherten wir die Chance, unser Erbgut weiterzugeben. Dauerstress ist deshalb etwas, für das unser System nicht konstruiert wurde. Stress ist ein Kurzzeit-Notfallprogramm für gefährliche Situationen. Die Auswirkungen, die dauerhafter Stress auf die menschliche Gesundheit hat, werden im größten Feldversuch der Menschheitsgeschichte momentan Millionenfach untersucht.

Regelmäßiger Sport ist ein gutes Mittel, auf einfache und effektive Weise den Stress/die bereitgestellte Energie im eigenen System zu regulieren. Damit steigern Sie Ihr eigenes Wohlbefinden, sorgen für einen ausgeglichenen Stress-Level und fördern obendrein noch Ihre Gesundheit.

Der richtige Sport für mehr Resilienz

Damit Sport optimal zum Stressabbau beiträgt, sollten Sie einige Dinge beachten. Beziehen Sie die Rhytmen des Körpers mit ein: Treiben Sie eher abends nach der Arbeit Sport, als morgens. Zum einen ist mehr Stress abends im System, da Sie tagsüber wahrscheinlich fleißig sammeln. Zum anderen ist Sport nach der Arbeit eine gute Hilfe, um auf „privat“ umzuschalten. Das hilft Ihnen abzuschalten und sorgt auch dafür, dass Sie besser schlafen können. Außerdem empfehlen sich Ausdauersportarten im Bereich Resilienz und Stressredukation eher, als HIIT-Training oder sehr anstregendes Krafttraining, da Sie so mehr Stress abbauen, anstelle von Energie aufbauen.

Viele werden dabei nun ihren inneren „Schweinehund“ grüßen, der als Hüter der Regeneration eher mal den Sport ausfallen lassen möchte. Stellen Sie sich nun einmal vor, wie Ihr Schweinehund Sie zum Sport begleitet und Ihnen nach dem Stressabbau stolz auf die Schulter klopft. Denn das werden Sie merken, nach dem Sport geht es Ihnen auf jeden Fall besser. Resilienz ist die Fähigkeit gut für die eigene Gesundheit zu sorgen, und damit tun Sie Ihrem Körper einen großen Gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.