Kernressource moderner Organisationen

    Organisationale ResilienzDer Autor und Unternehmer Gregor Paul Hoffmann widmet sich in diesem Buch der Frage, wie Organisationen mit großen Veränderungen flexibel umgehen können, und was sie widerstandsfähiger gegen gefährliche äußere und innere Einflüsse und Gefahren macht. In seinen Ausführungen zweigt Hoffmann, wie eine Organisation sich dem Thema Resilienz widmen kann und diese steigert. Wie sie also auch die schon angesprochenen Gefahren für sich nützt und als willkommene Feedbacks annimmt. Das Willkommen einer guten Fehlerkultur im Unternehmen und die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen sind zentrale Aspekte dieses Buches. Der Schwerpunkt liegt hier ganz klar auf den Führungskräften und deren Arbeit. Nicht umsonst spricht Hoffmann von einer Kernressoruce der Resilienz.

    Aber was genau bedeutet es, resilient zu sein? Dazu beleuchtet der Autor den Resilienzbegriff aus verschiedenen Disziplinen, wie Psychologie, Ökologie und Soziologie. Diese Interdisziplinarität ist entscheidend für das Verständnis von Resilienz als eines holistischen Systems. In seinen Ausführungen zeigt Hoffmann ein theoretisch fundiertes Methodenkonzept auf und gibt deutliche Tipps und Werkzeuge an die Hand, wie organisationale Resilienz besonders von Führungskräften gefördert werden kann. Aus dem Modell lassen sich somit Impulse für eine aktive Gestaltung der Organisationskultur ableiten, welche Unternehmen auf künftige Herausforderungen besser vorbereitet und sie anpassungsfähiger macht. Die beschriebenen Grundlagen werden von praxisnahen Beispielen und Handlungsempfehlungen unterstützt, so dass vermitteltes Wissen aufgegriffen und zielgerichtet umgesetzt werden kann.

    Ein Werk für Führungskräfte, Personalverantwortliche, Menschen in beratender Funktion und Coaches. Und natürlich auch alle, die jetzt am Anfang stehen und ein Unternehmen oder eine Organisation aufbauen oder dies in naher Zukunft vorhaben. Der Autor Gregor Paul Hoffmann ist Geschäftsführer des Consulting-Unternehmens „syn:logos“ in Graz. Ebenfalls ist er für eine Non-Profit Organisation als Führungskraft tätig. Er hat sich in seiner Tätigkeit auf Teamentwicklung, Resilienz in Organisationen, Konfliktmanagement und Mobbing spezialisiert. Als Unternehmensberater deckt er die Themen Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung mit seinem Angebot ab.