Was ist eigentlich Regenerationsfähigkeit?

    Der Mensch ist zu erstaunlichen Dingen fähig und höchst leistungsstark. Doch es gibt etwas, das wir dringend brauchen, um überhaupt irgendetwas zu schaffen: nämlich Regeneration. Die Regenerationsfähigkeit des Menschen ist ein wichtiges Gut, denn nur so “funktionieren” wir richtig.

    Wir müssen uns gelegentlich erholen, um verbrauchte Kräfte zurückzugewinnen. Wir laden sozusagen unsere Akkus auf, damit wir wieder einsatzbereit sind. Diese wichtige Fähigkeit, die jeder Mensch besitzt, nutzen wir vor allem durch Schlaf oder Pausen. In diesen Ruhephasen sammelt unser System neue Energie, gleicht körperliche und geistige Ermüdung aus und steigert die Leistungsfähigkeit.

    Wofür brauchen wir die Regenerationsfähigkeit?

    Regenerationsfähigkeit-und-Resilienz

    Auf große Anstrengung folgen gute Pausen, um wieder zu erblühen.

    Haben Sie schon einmal versucht möglichst lange wach zu bleiben? Bestimmt haben Sie sich danach nicht sehr wohl gefühlt. Regeneration ist nämlich ein wichtiges Grundbedürfnis. Durch Schlaf oder Pausen erholen wir uns nicht nur, sondern stellen auch Zufriedenheit und Wohlgefühl her.

    Obwohl Pausen und Schlaf so wichtig sind, gönnen sich viele Menschen nicht ausreichend Regeneration oder leiden unter Schlafstörungen beispielsweise. Stress ist einer der größten Störfaktoren, die das Aufladen der Akkus verhindern. Wenn der Körper nach Erholung verlangt, wir sie ihm jedoch eben durch Stress nicht geben können, lohnt es sich die Regenerationskompetenz zu stärken.

    Wir alle haben die Veranlagung dazu Energie zu tanken, doch wir können trainieren, effektiv und vor allem gesund zu regenerieren.

    Regenerationsfähigkeit und Resilienz

    Ein wichtiger Teil der Resilienz ist die richtige Erholung. Die Regenerationsfähigkeit spielt hierbei eine wichtige Rolle, denn sie ist der Grundbaustein, innere Widerstandskraft aufzubauen, leistungsfähig zu sein und unser Wohlbefinden zu schützen. Die wichtigsten Formen um die Resilienz zu stärken sind Schlaf und Pausen. Zu einem eigenverantwortlichen Umgang mit dieser wichtigen Fähigkeit gehört es, auf seinen Körper zu achten und ihm dann die ausreichende Menge Erholung zu geben, wenn er sie braucht.

    Das bedeutet Pausen dann einzulegen, wenn wir an unsere Grenzen kommen, und nicht, wenn wir schon weit darüber hinaus sind. Ein Mittagsschlaf, Business-Nap oder Nickerchen ist ein schönes und nützliches Resilienz Instrument, wobei die Regenerationsfähigkeit den Rest erledigt.

    Wir sind bereits mit allem ausgestattet, um ein zufriedenes, gesundes und effizientes Leben zu führen. Mithilfe von Resilienz-Training können wir es letztendlich auch effektiv anwenden.