Resilienz Blog

    Schutzfaktor Hoffnung

    Was bedeutet Hoffnung? Die Hoffnung ist so alt wie die Menschheit, lässt sich behaupten. Umgangssprachlich verstehen wir darunter positive Erwartungen oder das erfüllt bekommen eines Wunsches. In der Psychologie und der Resilienzforschung wird hierzu vor allem mit dem...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Selbstwertgefühl

    Was ist Selbstwertgefühl? Im Englischen heißt es „self-esteem“, wobei die Übersetzung ins Deutsche als Selbstwertgefühl nicht ganz so einfach ist. Die geläufigsten Begriffe sind Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, oder eben Selbstwertgefühl als eine Form des sich...

    mehr lesen

    Schutzfaktor soziale Unterstützung

    Was ist soziale Unterstützung? Soziale Unterstützung ist der am meisten untersuchte Schutzfaktor mit einer sehr klar belegten positiven Wirkung auf Resilienz. Die Untersuchungen gehen von einer berühmten Studie in den 1970er Jahren aus, die aufzeigte, dass soziale...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Kohärenzgefühl

    Was ist das Kohärenzgefühl? Das Kohärenzgefühl ist zentraler Bestandteil der Salutogenese, die Lehre der Entstehung von Gesundheit. Dieser Ansatz stellt das Gegenteil zur Pathogenese (die Entstehung von Krankheit) dar und stammt von dem Medizinsoziologen Aaron...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Coping

    Coping und verschiedene Copingstrategien Der Begriff „Coping“ kommt aus dem Englischen „to cope with“, was soviel wie „bewältigen“, „überwinden“ oder auch „umgehen mit“ bedeutet. Damit ist besonders in der Resilienzforschung die Bewältigung von Stress in Krisen oder...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Selbstwirksamkeitserwartung

    Was ist Selbstwirksamkeitserwartung? Das Konzept der Selbstwirksamkeitserwartung stammt aus der sozial-kognitiven Theorie nach Bandura. Dabei beschreibt dieser Schutzfaktor die eigenen Erwartungen, Anforderungen und Hindernisse mit den vorhandenen Ressourcen selbst zu...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Optimismus

    Optimismus als positive Erwartungshaltung Oft verstehen wir unter Optimismus die beschönigende „rosarote Brille“. Dabei geht es nicht darum, ob das Glas halbvoll oder halbleer ist. Vielmehr um die Überzeugung: „Auch ein halbleeres Glas löscht meinen Durst...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Positive Emotionen

    Positive Emotionen und ihre Bedeutung Die Trennung in negative und positive Emotionen ist bekannt, doch was wird darunter eigentlich genau verstanden? Wir setzten positive Empfindungen oft mit dem Begriff „glücklich“ gleich. Empfindungen und Gefühle wie Freude, Stolz,...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Hardiness

    Was ist Hardiness? Hardiness ist ein Konstrukt von Susan Kobasa und Salvatore Maddi, das soviel wie „Widerstandsfähigkeit“ bedeutet. Die beiden entwickelten dies ausgehend von Studien zur Arbeitsbelastung von Managern einer US-Amerikanischen Telefongesellschaft....

    mehr lesen

    Schutzfaktor Kontrollüberzeugungen

    Was sind Kontrollüberzeugungen? Ganz generell gefasst bedeuten Kontrollüberzeugungen die eigene Wahrnehmung darüber, inwiefern Situationen beeinflussbar sind. Dabei wird hauptsächlich zwischen den internalen und den externalen Kontrollüberzeugungen unterschieden. Wenn...

    mehr lesen

    Schutzfaktor Religiosität

    Was ist mit Religiosität und Spiritualität gemeint? Die Konstrukte Religiosität und Spiritualität lassen sich in empirischen Studien nur schwer erfassen. Deswegen werden sie von den Forschern auch unterschiedlich definiert. Allgemein lässt sich Spiritualität als die...

    mehr lesen

    Schlaf und Resilienz

    Resilienz steigern – Wozu schlafen? „Ich kann nicht schlafen.“ Dieser Satz kann vieles bedeuten: schlecht einschlafen, kaum durchschlafen, zu wenig schlafen… Doch was es auf jeden Fall bedeutet ist Unwohlsein. Schlafmangel und Schlafstörungen vermindern die...

    mehr lesen

    Erfolgsfaktor Resilienz in der Schule

    Resilienz in der Schule - Warum Schülerinnen und Schüler trotz schwerer Bedingungen erfolgreich sein können Resilienz ist die Eigenschaft trotz widriger Umstände erfolgreich im Leben zu sein. Gerade auf Jugendliche im deutschen Bildungssystem bezogen bedeutet...

    mehr lesen

    Die Resilienzfaktoren

    Die Resilienzfaktoren – für mehr Wohlbefinden im Leben Es gibt mehrere Faktoren, die unsere Resilienz, sprich unsere innere Widerstandskraft gegenüber Stress stärken können. Die sogenannten Resilienzfaktoren, welche manchmal auch als Säulen der Resilienz oder...

    mehr lesen

    Wege aus der Wutfalle

    Ein 15-Minuten-Fitness-Programm für ihre Leber Wut, Zorn, Ärger sind Emotionen die jeder von uns mal empfindet. Und sie sind genauso wichtig wie die positiven Empfindungen, denn das eine bedingt das andere. Ein Organ ist besonders in den Fokus zu nehmen, wenn es um...

    mehr lesen

    Organisationale Resilienz

    Kernressource moderner Organisationen Der Autor und Unternehmer Gregor Paul Hoffmann widmet sich in diesem Buch der Frage, wie Organisationen mit großen Veränderungen flexibel umgehen können, und was sie widerstandsfähiger gegen gefährliche äußere und innere Einflüsse...

    mehr lesen

    Menschlichkeit rechnet sich

    Resilienz & Menschlichkeit Immer schneller, billiger, effizienter und auf Gewinnmaximierung getrimmt! Das ist es, wonach viele Unternehmen handeln. Wer sich besonders umsichtig zeigt hat auf dem harten, kaltherzigen Markt keine Chance. Dass das allerdings nicht...

    mehr lesen

    Mind & Body

    Körper und Geist - Geist und Körper „Gesundheit beginnt im Kopf!“ Dafür plädiert der Physiologe Johann Casper Rüegg, und er geht dieser These in seinem Buch „Mind & Body“ genauer auf den Grund. Mit wissenschaftlicher Genauigkeit, Präzision aber auch Charme...

    mehr lesen

    Zehn Atemzüge zum Glück

    Resilienz & die richtige Atmung In seinem Buch „Zehn Atemzüge zum Glück“ zeigt der Autor Glen Schneider, wie einfach es sein kann dauerhaft glücklich zu sein. Denn alles was der Mensch dafür braucht, tut er stetig. Atmen. Wie nun eine sehr simple Atemtechnik unser...

    mehr lesen

    Walt-Disney-Strategie – Vom Wunsch zur Wirklichkeit

    Was ist die Walt-Disney-Strategie? Bei dieser Methode, im englischen auch „Disney method“ genannt, handelt es sich um eine Kreativitätstechnik. Mit ihr ist es einfacher, von einer Vision hin zur konkreten Umsetzung zu gelangen. Mitte der 1960er entwickelte Robert...

    mehr lesen

    Mark Divine: „Unbezwingbar wie ein Navy Seal”

    Resilienz und mentale Stärke für Erfolg auf höchster Ebene Wollen Sie genau so unbezwingbar sein, wie die Special Force der Navy? Dann beginnen Sie damit, Ihr Inneres zu stärken, um so jeder Herausforderung gewachsen zu sein. Die SEALs sind die Spezialeinheit der US...

    mehr lesen